Widukind Rechenmeisterschaft

Bei der Widukind Rechenmeisterschaft rechnen einmal im Jahr Groß und Klein im kleinen ostwestfälischen Ort Enger um die Wette.

Jeder kann mitmachen. Es gibt Aufgaben für Kinder aus der ersten Klasse bis hin zu Aufgaben für Erwachsene.

Dabei geht es nicht um Knobeleien, sondern um reines Rechnen mit Zahlen. Dem jeweiligen Stand der Klassen entsprechend werden die vier Grundrechenarten +, -, x und : abgefragt.

Wichtig ist richtiges Rechnen, erst dann geht es um Geschwindigkeit.

Die Wettbewerbe erfolgen schriftlich, wobei außer Stift und Papier für Nebenrechnungen keine Hilfsmittel erlaubt sind.

Jeder, der Lust dazu hat, kann teilnehmen. Schulnoten spielen keine Rolle.

2020 starten wir bereits zum 6. Mal. Voraussichtlich am 5.6.2020 ist es soweit.

Besonders beliebt beim letzten Wettbewerb: das Tandemrechnen. Hier rechnen Teams, bestehend aus 2 Leuten, zusammen. Das Niveau der Aufgaben entspricht dem der vierten Klassen. Beide Teilnehmer erhalten jeweils ein Aufgabenblatt. Diese Blätter können während des Wettbewerbs beliebig ausgetauscht werden. Eine Einzelwertung erfolgt nicht. Das Gute daran: Jeder kann sich hinter dem jeweils anderen verstecken, falls es nicht so gut laufen sollte. Und es macht Spaß!

Die Idee für die Rechenmeisterschaft stammt von Jan van Koningsveld. Er hat diverse Weltmeistertitel und Weltrekorde im Kopfrechnen errungen. In seiner Heimatstadt Emden findet seit 2008 die Emder Rechenmeisterschaft statt. Das Konzept wurde für die Widukind Rechenmeisterschaft übernommen. Die Aufgaben für beide Meisterschaften werden von Jan van Koningsveld gestellt.